Hollywood – Santa Monica – Santa Barbara – Pismo Beach

Wir sind in Hollywood. Genauer: West Hollywood. Im Banana Bungalow, Melrose Ecke Fairfax. Unwissend, aber zielsicher wie Bergbauponys, haben wir uns an DER Einkaufsmeile niedergelassen. Also lassen wir Filmstudios und Walk of Fame links liegen und gehen erstmal shoppen. Ausgiebig shoppen. Am längsten stöbern wir bei sportie LA: Die haben anscheinend jeden Sneaker, der irgendwann mal hergestellt wurde. Unfassbar. Wir schlagen beide zu.
Nebenbei registrieren wir an jeder Ecke Seelenklempner. Im Angebot: Crystal Readings, Aura Cleansing und Restore Lost Love. Wir überlegen kurz und verzichten.
hollywood

Am vierten Tag machen wir uns auf nach San Francisco. Ursprünglich wollten wir den Highway Number One california-like in einem Campingbus hochfahren, doch erstens verlangen die Vermieter eine One Way Fee von 500 Dollar und zweitens ist es nachts einfach zu kalt. Also entscheiden wir uns für die PKW/Motel-Variante und mieten wir für kleines Geld einen adäquaten Sechszylinder. Los gehts den Sunset Boulevard runter bis zum Pazifik. Unsere erste Station, den Vorort Santa Monica, benutzen wir nur zum Übernachten und einem kurzen Spaziergang auf dem Pier.
santamonica
Aufgrund des schlechter werdenden Wetters legen wir einen Stop im Getty Museum ein.
getty
Nach gut zwei Stunden auf dem wundervollen Pacific Highway (PCH) erreichen wir Santa Barbara und haben Glück. Es findet gerade das SBIFF, das Santa Barbara International Film Festival statt.
kino
Einige Größen, wie Jeff Bridges, Quentin Tarantino und der Gouverneur von Kalifornien haben sich angesagt. Wir bekommen keinen der Herren zu Gesicht. Dafür ergattern wir zwei Tickets für den kanadischen Beitrag “Sticky Fingers”.
Am nächsten Tag ist Waschtag. In der Laundry im beschaulichen Pismo Beach vertreibt uns die Motorrad-Lady Nancy, die ihre Enduro leider gegen ein altersgerechtes Gefährt eintauschen musste, mit unterhaltsamen Geschichten die Zeit.
nancy
Zum Beispiel mit der über ihren Hund. Der hatte für Yamaha Werbespots gedreht und als Dankschön die besagte Enduro bekommen. Also machte Nancy den Führerschein und nahm ihn auf dem Sozius mit. Fair, oder?

PS1: Prinz Pudel will jetzt auch. Jungs, ich befürchte ich muss ihn auf der nächsten Mopedtour mitnehmen.

PS2: Die Chile Galerie ist on.

— A –

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.